Alex Ovechkin spricht über seinen Vertrag bei den Washington Capitals und eine mögliche Karriere als Trainer.

Bei 658 NHL-Toren hält Alex Ovechkin nach der abgelaufenen Saison. Ein Wert, der manche bereits zweifeln lässt, ob hier nicht jemand auf dem Weg in Richtung Wayne Gretzkys Rekord von 894 Treffern ist. Dafür müsste Ovechkin allerdings noch länger auf dem Eis stehen. Tut er das auch?

Ovechkin: „Will lieber mit meinen Kindern herumlaufen“

Der Kapitän der Washington Capitals hat sich gegenüber Russlands größter Nachrichtenagentur TASS nun erstmals zu seinem Karriereende geäußert. Demnach könnte für den 33-Jährigen nach seinem 2021 auslaufenden Vertrag durchaus Schluss sein. „Ich habe noch zwei Jahre Vertrag. Lasst uns abwarten, ob ich weiterspiele. Das hängt viel von der Gesundheit hab. Ich will nicht mit zertrümmerten Knochen abtreten, sondern mit meinen Kindern herumlaufen können“, so der Superstar.

Eine Karriere als Trainer schließt Ovechkin im Moment übrigens aus. „Davon würde ich Abstand nehmen“, sagt der Russe. Ovechkin brachte es letzte Saison auf 89 Punkte (51 Tore, 38 Assists), was ihn zum Top-Scorer der NHL machte. Schon jetzt gilt – egal, wann es zum Karriereende kommt, eine Aufnahme in die NHL Hall of Fame als fix.

Exklusiv: PK Subban zu Besuch in Salzburg