Der Vorarlberger Patrick Spannring hat einen neuen Verein: HC Thurgau.

Am 23. Dezember gab der EC Panaceo VSV bekannt, dass Patrick Spannring den Villacher Adlerhorst auf eigenem Wunsch verlassen wird.

Damals hieß es, er kehre zurück in seine Heimat Vorarlberg. Von einem sportlichen Wechsel in die Schweiz war die Rede.

Nun ist klar, wohin Spannrings Weg führt. Er wechselt in die zweite Schweizer Liga (Swiss League) zum HC Thurgau. Der Tabellenvierte der Swiss League nimmt den Österreicher mit Schweizer Lizenz per 1. Jänner 2020 unter Vertrag.

Spannring ist bereits am 3. Jänner für seinen neuen Verein im Einsatz – im Heimspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds.

Der Neo-Thurgauer absolvierte in neun Saisonen in der Erste Bank Eishockey Liga 461 Spiele für die Liwest Black Wings Linz und den VSV. In der Saison 2010-11 war er für ein Spiel an den EC KAC verliehen.

35 Tore, 53 Assists und eine Plus/Minus-Statistik von -35 hinterlässt Spannring in der EBEL. Für die Linzer absolvierte er insgesamt acht Spiele in der Champions Hockey League, konnte in diesen Spielen aber keine Punkte verbuchen.

Das passiert bei einem Stockschlag