Spannring hat um Auflösung seines Vertrages gebeten und will in der Schweiz weiterspielen.

Überraschende Meldung vom EC Panaceo VSV so knapp vor Weihnachten. Stürmer Patrick Spannring wird den Villacher Adlerhorst verlassen und in seine Heimat Vorarlberg zurückkehren.

Er bat den Vorstand um vorzeitige Auflösung des Vertrages. „Patrick hat uns mitgeteilt, dass er nach Vorarlberg zurückkehren und im Nahbereich seiner Heimat Eishockey spielen möchte“, sagt VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald.

Es sollen private Gründe Spannrings sein, die ihn zu diesem Schritt veranlassten.

Nächster Halt: Schweiz

„Ich werde aus privaten Gründen in meine Heimat Vorarlberg zurückkehren und in der Schweiz meine Karriere fortsetzen. In meinen letzten Spielen im VSV-Dress gegen Graz und den KAC werde ich noch einmal alles für Blau-Weiß geben“, verspricht Spannring.

Genauere Angaben, wo er genau spielen wird, sind aktuell nicht bekannt. Es soll ein Club in der Swiss League (2. Liga) sein.

Der Vorarlberger kam in der Saison 2018/19 zum VSV und sammelte in 57 Spielen zwölf Punkte.

Pfanner kanns, Bonusmaterial: Der Versuch, als Tormann ein Tor zu schießen