Die Playoffs in der NHL haben begonnen. Hier steckt niemand zurück. Auch nicht San Jose Captain Joe Pavelski. Er schießt ein Tor mit seinem Gesicht und spielt dann weiter – während man seinen Zahn sucht.

Die NHL ist in den Playoffs angekommen. Der jährliche Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Facebook-Grafiken kursieren, der Start in die Playoffs solle ein nationaler Feiertag werden – scheinbar alles wird dem Kampf um den Stanley Cup untergeordnet. Auch das eigene Gesicht, würde San Jose Sharks Captain Joe Pavelski jetzt sagen.

Pavelski erzielt Treffer mit seinem Gesicht

„Einen fürs Team einstecken“ nahm Pavelski im ersten Spiel zwischen den Sharks und den Vegas Golden Knights nämlich ziemlich wörtlich. Er fälschte einen Schuss von Brent Burns mit seinem Gesicht vorbei an Marc Andre Fleury ins Tor ab. Treffer für die Sharks, Schmerzen für Pavelski. Sichtlich benommen verließ der 34-Jährige das Eis – mit einem Zahn weniger.

Mitarbeiter suchten nach Zahn, Pavelski spielte weiter

Wenig später wurde aus der Halle von Teammitgliedern berichtet, die sich auf dem Eis mit der Suche nach dem Zahn beschäftigten, während Pavelski einen speziellen Gesichtsschutz verpasst bekam, etwas blutig aussah und, richtig, wie für die Playoffs so üblich am Ende weiterspielte.

NHL-Playoffs Game 1, Ergebnisse

Eastern Conference:

Tampa Bay Lightning – Columbus Blue Jackets 3:4 – Stand 0:1.

New York Islanders – Pittsburgh Penguins 4:3 n.V. – Stand 1:0.

Western Conference:

San Jose Sharks – Las Vegas Knights 5:2 – Stand 1:0

Nashville Predators – Dallas Stars 2:3 – Stand 0:1.

Winnipeg Jets – St. Louis Blues 1:2 – Stand 0:1.