Michael Raffl trägt sich nach zwei punktelosen Spielen wieder in die Scorerliste ein.

Gegen die New York Islanders und Florida Panthers ging Michael Raffl leer aus. In letzten Match, wieder gegen die Panthers, feierte der Villacher mit den Philadelphia Flyers nicht nur einen 6:2-Sieg, sondern durfte sich auch auf einen persönlichen Punktezuwachs freuen.

Die Tore drei und sechs bereitete Raffl vor und stieg mit einer +1 und einer Eiszeit von 12:42 Minuten aus. Drei mal feuerte in seiner Einsatzzeit aufs Tor.

Die Philadelphia Flyers liegen in der Eastern Conference auf Platz sieben und haben derzeit noch einen Wildcard-Platz inne.

Die Arizona Coyotes unterlagen den Ottawa Senators mit 2:3. Michael Grabner stand wieder nicht im Lineup.

10 Jahre Servus Hockey Night: Der NHL-Lockout