Die Graz 99ers haben die für rassistische Beleidigungen gegen Dornbirn-Profi Jordan Subban verantwortlichen Anhänger ausgeforscht.

Es sei eine einstellige Anzahl von Personen gewesen, von denen sich zwei beim Verein gemeldet haben, teilte der Erste Bank Eishockey Liga-Club mit. Sie erhielten ein vorübergehendes Stadionverbot. Die anderen, ausgeforschten Täter bekamen Stadionverbote für zumindest die Saison 2019/20.

Zudem erhalten die „Fans“ Unterlassungserklärungen, in denen sie u.a. schriftlich bestätigen müssen, ein solches Verhalten bei Spielen der Graz 99ers zukünftig zu unterlassen. Im Spiel gegen die Dornbirner waren am Samstag von Heim-Fans Affenlaute nachgeahmt worden, bei der Aufklärung waren der Fanclub Styrian Panthers und Video-Auswertungen hilfreich. Die beiden Personen, die sich selbst stellten, müssen sich im Rahmen einer professionellen Schulung mit dem Thema Respekt und Rassismus auseinandersetzen. (APA)