Auch beim EC Red Bull Salzburg werden wenige Tage nach dem verlorenen Finale gegen Bozen bereits die Weichen für die neue Saison gestellt.

Wie die Salzburger Nachrichten berichten, wird der Head-Coach auch nächste Saison Greg Poss heißen, wenn gleich über Dauer oder andere Vertragsdetails nichts bekannt wurde.

Zudem gaben die Salzburger am Dienstag die Verpflichtung von Goalie Lukas Herzog bekannt. Der 25-jährige Österreicher stand in der letzten Saison in 26 Partien für den VSV auf dem Eis (Save% 92,1). Wie es mit Bernhard Starkbaum weitergeht, ist noch offen. Laut Poss könnte – im Falle eines Abgangs – der nächste Salzburg-Goalie aus dem Ausland kommen.

Red Bull Salzburg: Manuel Latusa beendet seine Karriere

Garantiert ist jedenfalls der „Abgang“ von Manuel Latusa. Nach über 1.000 Spielen als Profi beendet der 34-Jährige seine Karriere. Latusa wurde insgesamt fünf Mal Erste Bank Eishockey Liga-Champion, gewann drei österreichische Meistertitel, den Continental-Cup sowie die European Trophy. Latusa wurde aufgrund der EBEL-Kaderregelung bereits Anfang März aus dem Kader der Salzburger genommen.

Der aktuell fixierte Kader des EC Red Bull Salzburg

Tor
Lukas Herzog (AUT/Neuzugang)

Verteidigung
Matthias Trattnig (AUT)
Alexander Pallestrang (AUT)
Daniel Jakubitzka (AUT)
Bobby Raymond (CAN)
Layne Viveiros (AUT/CAN)
Dominique Heinrich (AUT)

Sturm
Thomas Raffl (AUT)
Alexander Rauchenwald (AUT)
John Hughes (CAN)
Raphael Herburger (AUT)
Alexander Cijan (AUT)
Michael Schiechl (AUT)
Peter Hochkofler (AUT/ITA)
Dario Winkler (AUT)
Florian Baltram (AUT)
Mario Huber (AUT)
Christof Wappis (AUT)