Die Detroit Red Wings verlieren nach einer grandiosen Aufholjagd gegen die Chicago Blackhawks. Der Kampf um die Playoffs? Quasi aussichtslos.

Die Detroit Red Wings mit Thomas Vanek haben am Mittwoch in der NHL einen 1:4-Rückstand wettgemacht und doch noch verloren. Die Red Wings bezogen gegen die Chicago Blackhawks mit 4:5 nach Verlängerung die dritte Niederlage hintereinander. Wenige Tage vor Ende der Transferzeit am Montag hat Detroit aussichtslose 14 Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze.

Kane entscheidet enge Partie für Blackhawks

Detroit war mit einem Drei-Tore-Handicap ins Schlussdrittel gegangen, holte dank Dylan Larkin (45.) und Andreas Athanasiou (46./PP, 59.) aber noch einen Punkt. In der Verlängerung entschied Patrick Kane mit seinem 38. Saisontreffer die Partie. (APA)

Zur Erinnerung: Vanek hat in seinem Vertrag eine Klausel, die es untersagt ihn ohne seine Zustimmung zu einem anderen Verein abzugeben.

So entsteht ein Eishockey-Schläger