Der Vorarlberger Goalie feiert sein Comeback bei den Innsbrucker Haien. Neben Swette wurden zwei weitere Spieler verpflichtet.

Nach seinem Ausflug zum Heimverein Lustenau ist Rene Swette wieder zurück in der obersten Spielklasse. Er wurde sich mit den Innsbrucker Haien einig.

Swette spielte bereits von 2017 bis 2019 für die Tiroler. Mit dem KAC wurde er zwei Mal EBEL-Champion. „Ich freue mich irrsinnig wieder im Haifischbecken mit schwimmen zu dürfen. Ich habe mich in Innsbruck immer rundum wohl gefühlt, und freue mich jetzt auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison mit dem neuen Team“, sagt Swette.

Neu in Innsbruck ist der gebürtige Tiroler Dario Winkler. In der vergangen Saison kam er für die Vienna Capitals und deren Farmteam zum Einsatz. Davor spielte er für Salzburg, wo er auch die Red Bull Akademie besuchte. In der Saison 2015/16 spielte er in der Western Hockey League für die Brandon Wheat Kings und Everett Silvertips.

Ebenfalls neu im Haifischbecken ist Christian Jennes. Der Villacher rückt von der VEU Feldkirch aus der Alps Hockey League auf.

Swette: "Innsbruck wechselte Torhüter wie die Unterhosen"