Carolina Hurricanes-Stürmer Ron Francis egalisiert Rekord von Gordie Howe. Ein Blick in die NHL-Geschichtsbücher.

Neben dem Highlight von Wayne Gretzky am 13. März 1984, folgte das nächste am Tag genau 19 Jahre später im Spiel der Carolina Hurricanes gegen die Philadelphia Flyers.

Ron Francis von den Hurricanes machte in diesem Spiel, das mit 2:5 verloren ging, zwei Assists und überschritt die 50 Punkte-Marke. Damit setzte er einen Meilenstein, den bis dahin nur „Mr Hockey“ Gordie Howe erreichte…

Francis ist ab besagtem Zeitpunkt der einzige Spieler neben Howe, der in 22 NHL-Saisonen durchgehend die 50 Punkte-Marke knacken konnte. Howe setzte zu dieser Serie zwischen 1945 und und 1971 an, Francis von 1981 bis 2003.

Statistischer Schönheitsfehler

Die Statistik, die offiziell von der NHL veröffentlicht wurde, hat nur einen kleinen Schönheitsfehler. Es stimmt, dass Francis in 22 Saisonen mehr als 50 Punkte erreichte. Was nicht stimmt, ist, dass ihm das durchgehend gelang.

In der Saison 1991/92 gab es den ersten Lockout. In dieser Spielzeit kam Francis in 14 Spielen „nur“ auf elf Punkte.

10 Jahre Servus Hockey Night: Die irren Freiluftspiele von Pula