Marco Rossi gewinnt mit den Ottawa 67ers das erste Finalspiel der OHL – inklusive Tor und Assist.

Das Vorarlberger Eishockey-Talent Marco Rossi hat mit den Ottawa 67ers das erste Finalspiel in der kanadischen Juniorenliga OHL gewonnen. Der 17-jährige Stürmer steuerte zum 7:2-Heimsieg gegen Guelph Storm ein Tor und einen Assist bei.

Über 7.700 Zuschauer feierten den 13. Sieg der 67ers im 13. Play-off-Spiel, womit Rossi und Co. einen Rekord der Ontario Hockey League einstellten.

Die Ottawa 67ers hoffen auf ihren vierten OHL-Triumph nach 1977, 1984 und 2001. Der Sieger der „best of seven“-Serie kämpft ab 16. Mai in Halifax beim Finalturnier um den Memorial Cup der drei unabhängigen Ligen OHL, WHL, QMJHL um den nationalen Titel. (APA)