Black Wings Linz müssen auf Marek Kalus verzichten. Kreuzband ist ab.

Eine Hiobsbotschaft haben die Liwest Black Wings Linz zu verdauen. Stürmer Marek Kalus riss sich das Kreuzband und muss sich einer Operation unterziehen.

Damit fällt der Tscheche für den Rest der Saison aus. Kalus hoffte bis zuletzt, dass sich die Situation als nicht so schwer erweisen würde.

Es wurden Ärzte in Österreich, Tschechien und sogar Nordamerika zu Rate gezogen – heißt es von Seiten des Vereins. Alle rieten zum operativen Eingriff.

„Es tut Marek und uns natürlich unglaublich weg, dass er diese Saison so beenden muss“, sagt Manager Christian Perthaler und fügt hinzu: „er hatte einen sehr guten Start bei uns und sich perfekt ins Mannschaftsgefüge eingereiht. Wir wünschen ihm für die nächsten Wochen und Monaten viel Kraft, alles Gute und vor allem eine schnelle und reibungslose Genesung.“

Den Kreuzbandriss zog sich Kalus Anfang Dezember im Heimspiel gegen die Dornbirn Bulldogs zu.

Kalus kam in der bisherigen Saison auf neun Tore und acht Assists in insgesamt 20 Spielen.

10 Jahre Servus Hockey Night: Pagé tritt nicht in Laibach an