Justin Schütz wechselt Leihweise vom EHC Red Bull München zum EC Red Bull Salzburg.

Justin Schütz folgt seinem Teamkollegen John Peterka. Der Münchner Stürmer wird voraussichtlich bis zum Saisonstart der DEL an Salzburg verliehen.

„Ich denke, gerade für jüngere Spieler wie mich gibt es nichts Wichtigeres, als in Pflichtspielen echte Wettkampfpraxis zu sammeln“, sagt der 20-Jährige.

Schütz wechselte mit 14 jahren aus der Jugendabteilung des Iserlohner EC an die Red Bull Akademie in Salzburg. Nach vier Jahren in der Akademie wechselte Schütz in der Saison 2018/19 zum EHC Red Bull München. Für den dreifachen deutschen Meister absolvierte er 45 Spiele in der DEL und zwölf in der Champions Hockey League.

2018 wurde Schütz beim NHL Entry Draft in der sechsten Runde (an 170. Stelle) von den Florida Panthers gedraftet. An einem Development Camp der Panthers nahm er bereits teil.

Bullen testen gegen VSV

Am 4. September testet Red Bull Salzburg in Villach gegen den VSV (19:15 Uhr). Die weiteren Testgegner sind die Vienna Capitals (6. September) und Red Bull München (13. September).

Vom 19. bis 20. September geht in Kitzbühel das Red Bulls Salute über die Bühne.

Das ist die Red Bull Eishockey-Akademie