Die Graz 99ers haben vor dem Start in die Pickround gegen Fehervar eine personelle Entscheidung getroffen. 

Wie die Graz 99ers vor dem Auftakt in die Pickround mitteilten wurde Daniel Natter abgemeldet, um die nötigen Punkte für einen Einsatz von Ken Ograjensek zu haben.

2,5 Punkte waren aktuell im Kader der Graz99ers noch frei, Ken Ograjensek benötigt allerdings vier Punkte um wieder ins Spielgeschehen eingreifen zu können. Aus diesem Grund wurde Daniel Natter zu Gunsten des Slowenen abgemeldet, die Grazer halten demnach nun bei den erlaubten 60 Kaderpunkten. Daniel Natter wurde von dieser Entscheidung bereits vergangene Woche in Kenntnis gesetzt. 

Vollmann: „Leider gibt es ab und an schwierige Entscheidungen“

In dieser Saison brachte es der Stürmer auf drei Tore und zwei Assists. „Leider gibt es im Eishockey-Business ab und an schwierige Entscheidungen zu fällen. Daniel Natter hat eine hervorragende Saison gespielt, dafür möchte sich der Verein auch recht herzlich bedanken. Ken Ograjensek ist nun allerdings wieder fit und wird bereits gegen Fehervar wieder das Dress der99ers tragen.“, so Geschäftsführer Bernd Vollmann.  

„Daniel Natter war vor der Saison als dreizehnter Stürmer geplant, hat aber durch seinen großen Einsatz von Headcoach Doug Mason auch dementsprechend Eiszeit bekommen. Er wird aber Teil des Teams bleiben und in den nächsten Wochen in das operative Geschehen im Verein integriert werden.“

So funktioniert die Punkteregel 2.0