Am Donnerstag (19 Uhr) nimmt sich der Servus Hockey Night-Talk dem Ligagipfel an. Das erwartet euch in der Sendung, die wie gewohnt auf servushockeynight.com, Youtube und Facebook übertragen wird.

Am Montag fand in Salzburg die Generalversammlung der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) statt. Die Themen waren u.a. die Anpassung des Punktesystems, das „Problemkind“ Zagreb sowie das Interesse der VEU Feldkirch, an der EBEL teilzunehmen. 

Im Rahmen des dritten Servus Hockey Night-Talks diskutiert Moderator Tim Heiss mit den beiden Gästen einerseits über die Resultate der Generalversammlung: Was wurde beschlossen? Was ist noch offen? Andererseits ist die Kaderregelung mit ihren Neuheiten – die Punkte werden reduziert – großes Thema im Talk. Gemeinsam werden auch die Ligastrukturen zwischen EBEL und ÖEHV beleuchtet und die EBEL im internationalen Vergleich angeschaut: Wie wird die EBEL im Ausland wahrgenommen?

Servus Hockey Night-Talk: Die Gäste

  • Gernot Tripcke, Geschäftsführer DEL
  • Christian Feichtinger, Geschäftsführer EBEL

Im Hangar-7 soll auch ein Blick in die Zukunft geworfen werden: Gibt es noch eine Zukunft für Zagreb? Wie geht es mit Znojmo weiter? Kommt die VEU – wie ist der Stand der Dinge?

Servus Hockey Night-Talk: Auch als Video on Demand

Übertragen wird der Servus Hockey Night-Talk wie gewohnt auf servushockeynight.com (Hier geht es zum Livestream), Facebook und Youtube. Im Anschluss an die Sendung wird der Talk als Video on Demand auf servushockeynight.com abrufbar sein. Fans und Interessierte können über die Social Media-Kanäle der Servus Hockey Night gerne Fragen an die Talk-Runde stellen.

Zur Einstimmung: Der zweite Servus Hockey-Talk zum Nachsehen!

Re-Live: Der zweite Servus Hockey Night-Talk