Pre Season-Interviewserie: Innsbrucks schwedischer Neuzugang Jesper Thörnberg stellt sich als Ruhiger seiner Zunft heraus.

Interview: Erich Hober

servushockeynight.com: Jesper, willkommen in Österreich. Wie war dein Sommer?

Ich habe mich im Sommer intensiv mit einem Freund in Schweden vorbereitet. Er war selbst Eishockeyspieler und ist nun Personaltrainer. Ich fühle mich für die neue Saison mit Innsbruck gut vorbereitet.

Welche Vorlieben hast du in der Vorbereitung? Auf was könntest du verzichten?

Ich mag es nicht, im Sommer zu viel am Eis zu sein. Was mir aber gefällt, ist die harte Arbeit in Hinblick auf die neue Saison.

Welcher deiner neuen Teamkollegen hat dich bisher positiv überrascht?

Die ganze Mannschaft macht einen guten Eindruck. Wir haben gute Charaktere in Innsbruck. Wir arbeiten wirklich hart und bereiten uns Schritt für Schritt auf die neue Saison vor.

Kannst du schon einschätzen, was die Gegner heuer von Innsbruck erwarten dürfen?

Die Gegner werden sicher ihr bestes Spiel gegen uns machen müssen, wenn sie Punkte gegen uns holen wollen. Wir werden es keiner Mannschaft leicht machen.

Innsbruck hat in den vergangenen Jahren in Playoffs keine große Rolle gespielt. Warum soll das heuer anders sein?

Weil wir eine hart arbeitende Mannschaft haben. Die Jungs haben gute Skills. Wir haben eine starke Defensive und ich glaube auch, dass unser Torhüter sehr stark ist. Wenn wir uns während der Saison immer weiter steigern, wird einiges möglich sein.

Du bist neu in der Erste Bank Eishockey Liga. Was hast du bisher von der Liga, den Vereinen und Fans gehört?

Ich hatte ein Gespräch mit meinem ehemaligen Trainer in Dänemark (Anm.: Herlev Eagles, Patric Wener). Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war er auch Trainer in Klagenfurt. Er hat viel Positives über die Liga erzählt. Österreich soll ein tolles Land sein, die Fans sind durch die Bank enthusiastisch. Es sind außerdem einige schwedische Spieler, vor allem aus der Allsvenskan hier.

Wie läuft deine Spielvorbereitung ab?

Ich versuche zu relaxen und mich auf das Spiel vorzubereiten. Es gibt keine außergewöhnlichen Dinge an mir. Vielleicht maximal, dass ich meinen rechten Ellbogenschutz vor dem linken anziehe. Manchmal vergesse ich die Reihenfolge, ziehe dann wieder alles aus und beginne von Neuem.

Zur Person

Geburtstag: 15. März 1991
Größe/Gewicht: 174cm/80kg
Position: LW/RW
Bisherige Vereine in der EBEL: neu in der Liga (TWK Innsbruck „Die Haie“)
Größte Erfolge: Topscorer in Dänemark (18/19)

Erste Bank Eishockey Liga: 13 Tore in 95 Sekunden