Michael Grabner punktet binnen 24 Stunden zum zweiten Mal in Folge. Michael Raffl gewinnt mit Philadelphia, bleibt aber punktelos.

In der Nacht auf heute spielten die Arizona Coyotes zum zweiten Mal binnen 24 Stunden. Gegen die Calgary Flames gab es ein persönliches Erfolgserlebnis für Michael Grabner. Der Kärntner bereitete das Tor zur zwischenzeitlichen 3:1 Führung vor. Die Coyotes verloren das Spiel in der Overtime mit 3:4.

Für Grabner war es der zweite Scorerpunkt in Folge. Tags zuvor traf er per Alleingang gegen die Edmonton Oilers.

Raffl siegt mit Philadelphia

Auch der zweite NHL-Kärntner war im Einsatz. Michael Raffl gewann mit den Philadelphia Flyers gegen die Carolina Hurricanes mit 4:1. Raffl blieb ohne Scorerpunkt.