Zum zweiten Mal haben die Toronto Maple Leafs drei Nummer 1-Spieler in ihren Reihen.

Mit der Verpflichtung von Joe Thornton haben die Toronto Maple Leafs zuletzt wieder Schlagzeilen gemacht.

Nach 15 Saisonen verlässt die 41-jährige Legende die Organisation der San Jose Sharks. Er unterschrieb in „Leafs Nation“ einen Ein-Jahres-Vertrag (700.000 Dollar).

„Es war die wahrscheinlich schwerste Entscheidung, die ich bisher treffen musste. Aber ich glaube, dass Toronto mit dem Kader für die kommende Saison einiges bewegen kann. ich bin bereit zu gewinnen“, sagte Thornton nach der Vertragsunterzeichnung.

Stanley Cup fehlt noch

Beim Blick auf sein bisheriges Schaffen, fehlt noch ein wichtiger Punkt: Der Stanley Cup. Diesen konnte Thornton bisher noch nie gewinnen.

Ob er seine Karriere mit Lord Stanley in den Händen beenden kann, ist fraglich. Die Maple Leafs sind bezüglich des Gewinns des Stanley Cups zwar die zweiterfolgreichste Mannschaft (13). Der letzte Gewinn liegt aber bereits 53 Jahre zurück. 1967 gewannen die Ahornblätter das letzte Mal den Cup.

Die Nummer 1 Picks in Toronto

Zum zweiten Mal nach der Saison 1999/00 haben die Maple Leafs gleich drei ehemalige Nummer 1-Draft-Picks in ihren Reihen. In der nächsten Saison sind dies Joe Thornton (1997), John Tavares (2009) und Auston Matthews (2016).

In der Saison 1999/00 waren dies Wendel Clark (1985), Mats Sundin (1989) und Bryan Berard (1995). Die Drei standen in 18 Spielen gemeinsam im Lineup der Leafs.