Vor der NHL-Trade Deadline wechselt Kovalchuk zu Ovechkins Capitals.

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Ende der NHL-Trade Deadline. Einiges hat sich getan. Der bisher wohl bekannteste Name in der letzten Trade-Phase scheint bei den Washington Capitals auf. Ilya Kovalchuk spielt ab sofort für die Caps.

Der 36-jährige Russe wurde von den Montreal Canadiens für ein Drittrunden-Draftrecht 2020 nach Washington abgegeben.

Die Capitals sind der dritte Verein für Kovalchuk in dieser Saison. Nach einer nicht befriedigenden Leistung bei den Los Angeles Kings wurde sein Vertrag am 17. Dezember 2019 aufgelöst.

Neustart in Montreal

Von den Montreal Canadiens wurde er am 3. Jänner dieses Jahres mit einem Zwei-Wege-Kontrakt (700.000 Dollar) ausgestattet. In 22 Spielen kam er auf sieben Tore und und gleich vielen Assists.

Mit dem Trade einigten sich Canadiens und Caps auf die Übernahme seines Gehalts zu je 50 Prozent. Mit dem Wechsel von Kovalchuk nach Washington bekommen die Hauptstädter eine Verstärkung ihrer Offensive, in der Alex Ovechkin ohnehin aufblüht.

Was passiert mit Thornton?

Eine Frage, die noch immer nicht geklärt ist, ist jene um die Person Joe „Big Joe“ Thornton“. Der 40-Jährige hat noch keinen Stanley Cup gewonnen. Umso mehr brodelt die Gerüchteküche, er könnte zu einem Club mit guten Chancen auf Gewinn des Cups wechseln.

Trash-Talk: Erstes Spiel, erstes Tor