Die Kölner Haie haben Mike Stewart freigestellt. Uwe Krupp übernimmt.

Lange hat man trotz Erfolglosigkeit in Köln an Cheftrainer Mike Stewart festgehalten. Trotz des sportlichen Misserfolgs hieß es noch bis vor zuletzt, der Abschied Stewarts sei kein Thema. Das hat sich nun geändert. Stewart ist seinen Job los. Mit Uwe Krupp übernimmt ein alter Bekannter.

Krupp trainierte die Kölner Haie von 2011 bis 2014 und schaffte mit ihnen zwei Mal den Finaleinzug in der DEL. Der zweifache Stanley Cup-Sieger (Colorado Avalanche, Detroit Red Wings) war zuletzt Trainer bei Sparta Prag.

Stewart gab alles – vergebens

„Mike Stewart hat hier alles reingehauen, was er hatte. Er hat sich für den KEC aufgeopfert. Dafür sind wir ihm alle sehr dankbar. Die jüngste Entwicklung – gerade nach der Länderspielpause – hat an Dynamik und Wucht nochmal derart zugenommen, dass wir feststeckten. Der erhoffte „Neustart“ nach der Pause blieb trotz vieler Maßnahmen und höchstem Engagement aus. Meine Überzeugung, dass wir in dieser Konstellation – auch im Hinblick auf die neue Saison – erfolgreich sein können, ist verloren gegangen. Daher war dieser Kurswechsel – so schwer er auch fiel – unumgänglich“, sagt Haie-Geschäftsführer Philipp Walter.

Trash-Talk: Die Sitzordnung – wer sitzt wo?