Die Vienna Capitals und die Vegas Golden Knights aus der NHL gehen eine Partnerschaft ein. Das gilt sowohl für den wirtschaftlichen als auch sportlichen Bereich.

Die Vienna Capitals sind eine Partnerschaft mit den Vegas Golden Knights aus der NHL eingegangen. Die Zusammenarbeit und der Gedankenaustausch soll sich sowohl auf den wirtschaftlichen wie auch den sportlichen Bereich erstrecken. Das teilten die beiden Clubs am Dienstag mit.

„Wir wollen stets von den Besten lernen“, erklärte Franz Kalla, General Manager der Capitals. „Wir sind sehr stolz, die Chance zu dieser Zusammenarbeit zu erhalten.“

Vegas-Spieler Schmidt als Botschafter

Die Verbindung zwischen den beiden Clubs besteht schon länger – war bislang aber eher lose. Im Herbst des vergangenen Jahres trainierte etwa der in der NHL damals gesperrte Vegas-Verteidiger Nate Schmidt mit den Capitals mit. Schmidt war auch einer jener Herren, der die positiven Eindrücke aus Wien zurück nach Vegas brachte.

Wie der Kurier berichtet, werden Capitals-Mitarbeiter in Vegas hospitieren können und zudem vom sportlichen Wissen aus dem riesigen Scouting-Netzwerk der Golden Knights profitieren. Zudem steht im Raum, junge Spieler, die sich für die NHL noch die Sporen verdienen müssen, zwischenzeitlich nach Wien zu schicken. 

Hinter den Kulissen: Die Vienna Capitals Hockey Academy