Nach den zuletzt gezeigten Leistungen muss Jyrki Aho beim VSV den Hut nehmen.

Die Qualifikationsrunde ist zwei Runden alt und hat ihr erstes Opfer. Der EC Panaceo VSV entlässt Head Coach Jyrki Aho.

Heute, Montag, wurde dies in einer Vorstandsitzung beschlossen. „Die Mannschaft braucht neue Impulse, um die schwierigen Aufgaben der Qualifikationsrunde zu meistern und heuer nach dreijähriger Abstinenz wieder ins Playoff einzuziehen“, begründet Sportvorstand Gerald Rauchenwald.

Die Suche nach einem neuen Trainer läuft auf Hochtouren. Interimistisch übernimmt U20-Nationalteamtrainer Marco Pewal das Amt. Pewal wird ab 5. Februar das Training leiten.

„Die Nationalteam-Pause kommt uns sehr gelegen, um die Mannschaft optimal auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten“, so Rauchenwald.

So entsteht ein Eishockey-Schläger