Die Washington Capitals fegen die Boston Bruins vom Eis und starten so erfolgreich das Projekt Titelverteidigung in der NHL.

Titelverteidiger Washington Capitals ist mit einem überzeugenden 7:0-Heimsieg gegen die Boston Bruins in die neue NHL-Saison gestartet. Der Russe Jewgeni Kusnezow erzielte zwei Powerplay-Tore. Die Hauptstädter führten bereits nach zwei Minuten mit 2:0.

Washington Capitals sorgen für Rekord

Es war der höchste Zu-Null-Sieg eines Teams in dessen erstem Spiel nach einem Stanley-Cup-Titelgewinn. Die Capitals hatten angeführt von Superstar Alexander Oveschkin in der Vorsaison erstmals die begehrte Trophäe geholt und wurden dafür vor dem Saisonstart von ihren Fans noch einmal begeistert gefeiert. Die Österreicher-Teams Detroit Red Wings (Thomas Vanek), Arizona Coyotes (Michael Grabner) und Philadelphia Flyers (Michael Raffl) steigen allesamt in der Nacht auf Freitag (MESZ) ins Geschehen ein. (APA)

Ergebnisse vom NHL-Saisonauftakt am Mittwoch:

Toronto Maple Leafs – Montreal Canadiens 3:2 n.V.
Washington Capitals – Boston Bruins 7:0
Vancouver Canucks – Calgary Flames 5:2
San Jose Sharks – Anaheim Ducks 2:5

 Video – NHL-Torraum: Prohaska klärt auf

Neuer Torraum in der EBEL: Was ändert sich für die Goalies?