Der finale Kader des KAC für steht. Für Jhonas Enroth müssen drei Spieler Platz machen.

Die Verpflichtung von Ex-NHL-Goalie Jhonas Enroth hat aufgrund der Punkteregelung folgen. Der KAC war zum Handeln gezwungen und hat nun seinen finalen Kader erstellt.

Steven Strong, Philipp Kreuzer und Marco Richter sind ab sofort nicht mehr Teil der Kampfmannschaft, werden abgemeldet und sollen im Farmteam in der Alps Hockey League zum Einsatz kommen.

„Die Entscheidung ist rein sportlicher Natur. Wir haben inklusive Champions Hockey League heuer bislang 50 Bewerbsspiele bestritten. Jeder Spieler im Kader hatte seine Chance, sich zu beweisen. Jetzt, am Tag der Deadline, war die Entscheidung zu fällen und wir melden jene Spieler ab, von denen wir in diesem Zeitverlauf den geringsten Impact gesehen haben“, sagt KAC Head Coach Petri Matikainen.

10 Jahre Servus Hockey Night: Pagé tritt nicht in Laibach an