Österreichs Eishockey-Nationalteam hat das erste Spiel im Rahmen des Alrosa-Cups in St. Petersburg gewonnen.

Gegen die U25-Auswahl von Weißrussland setzten sich die Rot-Weiß-Roten bei ihrer Vorbereitung auf die in Kürze startende WM am Donnerstag mit 3:2 (1:0,1:1,1:1) durch. Schweiz-Legionär Dominic Zwerger (Ambri-Piotta) gelang in der 45. Minute der entscheidende Treffer.

Patrick Spannring (18.) Ende des ersten und Fabio Hofer (22.) zu Beginn des zweiten Drittels hatten die ÖEHV-Auswahl von Teamchef Roger Bader mit 2:0 in Führung geschossen. Den Weißrussen gelang danach mit Toren in der 32. und 44. Minute der Ausgleich.

Das sagt Teamchef Bader zum Sieg

Weitere Gegner Österreichs beim Alrosa Cup sind am Freitag die U25 von Norwegen (15.00 Uhr MEZ) und Samstag das B-Team Russlands.  „Torhüter David Madlener zeichnete sich in den letzten Spielminuten noch das eine oder andere Mal aus und sicherte somit den Auftaktsieg. Teamchef Roger Bader war mit dem Gesehenen zufrieden. „Wir haben phasenweise gut gespielt und sind mit dem hohen Tempo gut zurechtgekommen“, meinte der Schweizer. „Es ist auch besonders erfreulich, dass die dritte und vierte Linie jeweils ein Tor erzielen konnte. Dieser Sieg gibt uns weiter Selbstvertrauen hinsichtlich des WM-Starts“, sagte Bader weiter.

Die WM in Dänemark startet für Österreich am Samstag nächster Woche (5. Mai) gegen die Schweiz.

(APA)